Aktuelles

Wintersportwoche 

Bei herrlichen Wintersportbedingungen starteten die Grundschulen Böbrach und Geiersthal am 16. Januar 2024 in ihre gemeinsame, viertägige Skiwoche. Auf den perfekt präparierten Pisten des Riedlberges kamen alle Skifahrer auf ihre Kosten. Anfänger und Fortgeschrittene konnten mit Hilfe der Skilehrer der „Skischule Berghex`n“ während eines Skikurses das Skifahren erlernen oder ihr Können weiter ausbauen.  Die Skiprofis wurden in Kleingruppen von Eltern und Lehrkräften auf dem großen Hang begleitet. Bei jeder Abfahrt galt es, neue Übungen zu bewältigen und noch sicherer auf den Brettern zu werden. Am letzten Tag erfreuten sich die Schülerinnen und Schüler noch an einer eigens für sie gesteckten Slalomstrecke. Einen großen Dank richteten die beiden Schulfamilien an die Genobank Donauwald, die mit einer großzügigen Spende die Liftkosten aller Skifahrer übernommen hat, an die Gemeinden, die den Bustransfer finanziert haben, und an die Eltern für ihre tatkräftige Unterstützung.

 

Für die Kinder, die nicht am Skifahren teilnahmen, boten die Lehrkräfte an den Schulen ein abwechslungsreiches Alternativprogramm

So durften alle Schülerinnen und Schüler beider Schulen zusammen einen Tag in der Eishalle Regen verbringen und dort gekonnt ihre Runden drehen. Auch die Buskosten für diese Fahrt wurden von der Gemeinde getragen.

An unserer Schule wurde an den darauffolgenden Tagen kunterbunte Faschingsdeko gebastelt, die bereits jetzt das Schulhaus schmückt. Dem Regenwetter begegneten die Kinder mit lustigen Spielen und mit der Zubereitung eines leckeren Müslis mit Obst und einiger knuspriger Kräuterbaguettes. Am letzten Tag wurde der Film „König der Löwen“ angesehen, wobei selbstgemachtes Popcorn zum perfekten Kinoflair nicht fehlen durfte. 

Weihnachtlicher Abschluss an der GS Böbrach

Am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien versammelten sich die Kinder und Lehrkräfte der Grundschule Böbrach in der stimmungsvoll geschmückten Aula. Mit dem Lied „Wir sagen euch an den lieben Advent“ begann der weihnachtliche Abschluss. 

Anschließend wurde das Buffet eröffnet, das der Elternbeirat um die Vorsitzende Stefanie Ebner mit Unterstützung unzähliger Eltern vorbereitet hat. Darunter viele köstliche Leckereien, die mit kreativen weihnachtlichen Verzierungen geschmückt waren, sowie heißer Kinderpunsch. Gestärkt brach die Schulfamilie danach in die Pfarrkirche zum Weihnachtsgottesdienst auf. Pfarrer Alexander Kohl zeigte den Schülerinnen und Schülern anhand der Geschichte „Die vier Lichter des Hirten Simon“ wie auch sie Licht für Andere sein können. 

 

Teilen zur Weihnachtszeit

Auch in diesem Jahr beteiligten sich die Böbracher Grundschulkinder an der Weihnachtspäckchenaktion. Nach einem Vortrag von Alois Kappl, der sich unermüdlich als 1. Vorsitzender des Vereins Helfende Hände e.V. engagiert, war es den Kindern ein Anliegen, mit armen Kindern zu teilen. In vielen Schuhkartons packten die Schülerinnen und Schüler Grundnahrungsmittel, Hygieneartikel, Kleidung und Spielsachen oder ein Stofftier zusammen und wickelten es in buntem Geschenkpapier ein. Am Abholtag halfen alle zusammen und trugen ihre Päckchen zum Transporter. In Rumänien dürfen sich nun viele Kinder über diese Geschenke in der Weihnachtszeit freuen. Alois Kappl bedankte sich herzlich für die große Spendenbereitschaft der Schülerschaft sowie deren Eltern. 

Im Advent, im Advent

Die Adventszeit begann an der Grundschule Böbrach mit einer gemeinsamen Andacht in der Aula, zu der sich alle Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte an den Adventskränzen eintrafen. 

Pfarrer Alexander Kohl klärte gemeinsam mit den Kindern, warum der Adventskranz rund ist, was das Tannengrün und die vier Kerzen bedeuten. Danach wurden die Adventskränze, die wie jedes Jahr vom Elternbeirat liebevoll geschmückt wurden, gesegnet und die ersten Kerzen entzündet. Alle Kinder umrahmten die Andacht mit schwungvollen und stimmungsvollen Liedern.

 

Am 6. Dezember, dem Nikolaustag, bekam die Schule Besuch vom Heiligen Nikolaus (Diakon Sepp Schlecht). Als er in seinem roten Bischofsgewand samt Mitra und Stab eintrat, kehrte Stille ein. Nachdem der Heilige die Kinder begrüßt hatte, erklärten sich viele Kinder bereit, den Bischofsstab zu halten. Viele Geschichten waren in seinem goldenen Buch aufgeschrieben, die er zu berichten wusste. Darunter ein paar mahnende Worte, doch gab es am Ende auch viel Gutes vorzutragen. Im Anschluss führte die Kombiklasse 1/2 mit ihrer Klassenlehrerin Christina Schubert das Gedicht „Hollerboller Rumpelsack“ vor, das mit passenden Bewegungen untermalt wurde. Die Kombiklasse 3/4 hatte das Lied „Kling, klang, Nikolaus“ mit ihrer Musiklehrerin Katrin Trauner einstudiert und eigens mit Instrumenten begleitet. Am Ende überreichte der Heilige Nikolaus jedem Kind ein Nikolaussäckchen, das der Elternbeirat liebevoll gepackt hat. 

Spendenaktion

Am 9.12.23 fand der alljährliche Christkindlmarkt in Böbrach statt, bei dem der Elternbeirat eine Spendenbox für den an Leukämie erkrankten Jakob aufstellte. Zwischen Glühwein und Waffeln war die Spendenbereitschaft groß und so konnte insgesamt ein Betrag von 400 Euro, welcher durch den Elternbeirat aufgerundet wurde, für den guten Zweck gespendet werden. Durch den Kontakt zur Leiterin der Mittagsbetreuung Silvia Muhr, konnten sich die Schulkinder dieses Jahr über eine traumhafte Winterlandschaft mit Riesenrad und allem was dazu gehört freuen. Hierfür bedankt sich der Elternbeirat der Grundschule ganz herzlich bei Petra. 

Eislaufen

Wintersport an der GS Böbrach

Passend zum aktuellen Wintereinbruch durften die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Böbrach einen Vormittag in der Eishalle Regen verbringen.

Zahlreiche Eltern waren den Kindern beim Anziehen der Schlittschuhe behilflich. Voller Vorfreude eroberten die Kinder die Eisfläche, nachdem es eine kurze gemeinsame Aufwärmphase gab.

Die noch unerfahrenen Kinder wurden mit Eisbären und Pinguinen unterstützt. 

Helfende Eltern nahmen die Kinder dabei auch gerne an die Hand, um gemeinsam über das Eis zu fahren.

Die fortgeschrittenen Eisläufer und Eisläuferinnen genossen es, alleine ihre Runden zu drehen. Viele nutzten die Gelegenheit ,an den vorbereiteten Hütchen und Stangen Slalom zu fahren und ihre Fahrkünste weiter auszubauen und zu verfeinern.

Beim gemeinsamen Wettrennen am Schluss bewiesen alle, dass sie schon sicher auf den Kufen laufen können. 

Die Buskosten wurden dankenswerterweise teilweise durch eine großzügige Spende vom Böbracher Elternbeirat übernommen. Mit einem großen Danke an die unterstützenden Eltern beendeten die Lehrkräfte Christina Schubert und Claudia Weiderer den erlebnisreichen Eislauftag.

 

Foto von Kerstin Brunner: Die Böbracher Eisläufer mit Christina Schubert, Claudia Weiderer und den helfenden Eltern.

Lesetag an der GS Böbrach


Dass Vorlesen verbindet, war an der GS Böbrach am Freitag zu spüren. Freiwillige Eltern sowie Frau Muhr von der Mittagsbetreuung fanden sich anlässlich des bundesweiten Vorlesetags an der Grundschule ein. Alle hatten ein Buch im Gepäck, das sie den Jungen und Mädchen der Kombiklassen 1/2 und 3/4 vorlesen wollten.

Nachdem sie den Schülerinnen und Schülern in der Aula ihre Lektüre kurz beschrieben hatten, durften sich die Kinder Eintrittskarten für die Vorlesesäle abholen. Manch einer konnte sich bei diesem abwechslungsreichen Angebot garnicht entscheiden. 

Danach begann das Vorlesen. Gebannt wurde den Geschichten gelauscht und mit Begeisterung so manch Reim vervollständigt oder es wurde über den Fortgang der Geschichte diskutiert.

Als es an der Zeit war zur nächsten Vorleserunde aufzubrechen, war von vielen Kindern zu hören "Können wir nicht noch weiter zuhören? Wir möchten doch wissen, wie die Geschichte endet." 
Anschließend besuchten die Vorschulkinder die Klasse 1/2. Die Zweitklässler lasen den Kleinen aus ihrem Lieblingsbuch vor. 

Die Vorleser (v.l.): Ramona Mühlbauer, Ivonne Bernauer, Magdalena Vogl und Silvia Muhr

Am Ende waren sich alle Zuhörer sowie Vorleser einig: Dies wird nicht der letzte Vorlesetag gewesen sein!

Wolfauslassen an der GS Böbrach

Helloween an der GS Böbrach


Zur Auflockerung des Unterrichtsgeschehens und als Abschluss vor den Ferien feierten die Kinder der Grundschule Böbrach Helloween. Die Schüler und Schülerinnen durften verkleidet in die Schule kommen. Viele Hexen, Vampire und vor allem toll geschminkte Gesichter bevölkerten die Aula. Der Elternbeirat, unter der Leitung der Vorsitzenden Frau Stefanie Ebner, bereitete zum wiederholten Male ein besonders schauriges Pausenbuffet vor, das von allen Anwesenden in einer verlängerten Pause ausgiebig genossen wurde.


Unter der Anleitung ihrer Klassenleiterin Claudia Weiderer trugen die Kinder trugen in verteilten Rollen das Gedicht "Helloween-Nacht" vor. 


Das ganze Schulhaus wurde von den Lehrkräften uns ihren Schüler und SchülerInnen passend zum Motto dekoriert.´